Neue BDI-Studie: Klimaschutz braucht Investitionsturbo

80 Prozent Treibhausgasreduktion bis 2050 – das ist grundsätzlich technisch und ökonomisch machbar. Zwingende Voraussetzung ist, energieintensive Unternehmen von klimapolitisch bedingten Zusatzlasten zu befreien, solange international nicht vergleichbare Bedingungen bestehen.

Themen

Meinung

2018 muss das Jahr der Taten werden

BDI-Präsident Dieter Kempf beim O-Ton

Eine neue Bundesregierung lässt weiter auf sich warten, die Brexit-Verhandlungen werden in der zweiten Phase erst richtig heiß, der Schwerpunkt der Weltwirtschaft verschiebt sich zunehmend nach China – dennoch brummt die deutsche Konjunktur, als wäre nichts geschehen. Wie passt das zusammen? BDI-Präsident Dieter Kempf gab verschiedenen Medien aus Print, Hörfunk und TV in der Jahresauftakt-Pressekonferenz des BDI einen Ausblick auf das noch junge Jahr 2018. weiter

Europäische Wirtschafts- und Währungsunion

Eurozonen-Reform: Einigung in Sicht?

14 einflussreiche deutsch-französische Ökonomen haben im Januar ein gemeinsames Papier zur Reform der Eurozone vorgelegt. Damit zeichnet sich ein Kompromiss ab, der politisch sowohl zwischen Deutschland und Frankreich als auch zwischen Konservativen und Sozialdemokraten vertretbar scheint. Die Vertiefung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) käme damit endlich vom Fleck. weiter

Cybersicherheit

Industriestandort Deutschland widerstandsfähiger gegen Cyber-Attacken machen

Iris Plöger, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung

Iris Plöger, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, hat im Handelsblatt Fragen zu Cybersicherheit im Zeitalter von Industrie 4.0 beantwortet. Welche Rolle spielt der Staat? Wo gibt es Defizite, wo läuft es bereits gut und wie steht es um den Schutz von Industrieunternehmen? Wir dokumentieren den Inhalt in Auszügen. weiter

Regierungsbildung

Industrie vermisst bei Union und SPD bislang Ambition und Gestaltungskraft

Anlässlich der Regierungsbildung forderte BDI-Präsident Dieter Kempf, die Zukunft der erfolgreichen deutschen Wirtschaft nicht nur verwalten, sondern auch gestalten zu wollen. Die künftige Bundesregierung müsse mehr Wirtschaft wagen – in der Digitalisierung, beim internationalen Steuerwettbewerb und in der Energiewende. Die EU sei für Deutschland von überragender Bedeutung. weiter

Digital Portugal

Portugal: Innovativer Standort für deutsche Unternehmen

Lissabon, Portugal

Die Chancen von Industrie 4.0 und zunehmender Digitalisierung lassen sich nur nutzen, wenn es den Unternehmen gelingt, rechtzeitig innovative technologische Trends aufzugreifen und sich selbst beständig neu zu erfinden. Auch das richtige regulatorische Umfeld spielt eine wesentliche Rolle. Wieso Portugal dieses Umfeld bietet und immer mehr Unternehmen Innovationsstandorte dort eröffnen, war Thema der Veranstaltung Digital Portugal, vom BDI und der portugiesischen Botschaft Ende Januar 2018 in Berlin. weiter

USA

Ein Jahr Donald Trump: Kein Grund zur Entwarnung

Weiße Haus in Washington

Die Sorgen der deutschen Industrie bleiben groß. Neue Handelsbarrieren würden überproportional nicht China, sondern andere Handelspartner treffen – inklusive Deutschland. Die Bundesregierung muss auf den verschärften Steuerwettbewerb durch die US-Steuerreform reagieren. weiter

BDI-Initiative: Gesundheit digital

Digitalisierung im Gesundheitssystem vorantreiben

Der BDI fordert, die Digitalisierung im Gesundheitssystem weiter voranzutreiben. Wegen der wachsenden Bedeutung des Themas hat der BDI neben der neuen Abteilung Industrielle Gesundheitswirtschaft zum Januar die Initiative Gesundheit digital gegründet. weiter

Berlin Briefing

Industrie für Klimaschutz

Dennis Wilms, TV-Wissenschaftsmoderator, auf dem Kongress „Klimapfade für Deutschland“

Wie kann Deutschland seine Klimaziele zum Jahr 2050 erfüllen – und unter welchen Bedingungen? Diese Frage beantwortet die neue Studie „Klimapfade für Deutschland“ im Auftrag des BDI. Die Studienergebnisse hat BDI-Präsident Dieter Kempf Mitte Januar in Berlin vor rund 450 Gästen des BDI-Klimakongresses präsentiert. weiter

BDI-Ausschussarbeit

„Wer ist…Udo Meyer?“

Udo Meyer, Vorsitzender des BDI-Ausschusses für gewerblichen Rechtsschutz

„Deutschland braucht Innovationen, um seine technologisch-wirtschaftliche Stärke zu erhalten. Geistiges Eigentum spielt in der Politik aktuell kaum eine Rolle. Das erscheint mir unangebracht“, sagt Udo Meyer, Vorsitzender des BDI-Ausschusses für gewerblichen Rechtsschutz, über die politischen Rahmenbedingungen für geistiges Eigentum in Deutschland. weiter

Auf den Punkt

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang zum EU-Beschluss über die Brexit-Verhandlungsleitlinien:

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang

Es ist vernünftig, dass in der Übergangsphase die Regeln des Binnenmarkts und der Zollunion weiterhin ohne Wenn und Aber gelten sollen.

Ausschreibung

Brandenburger Freiheitspreis 2018: Bis zum 1. März bewerben

Eigentum verpflichtet – Freiheit und Verantwortung im wirtschaftlichen Handeln. Unter diesem Motto hat der Domkurator des Domstifts Brandenburg zum zweiten Mal den Brandenburger Freiheitspreis ausgeschrieben. Gesucht wird eine Person, eine Institution oder ein Unternehmen, vorzugsweise aus der Region Berlin-Brandenburg, die in dem Spannungsfeld von wirtschaftlicher Freiheit und gesellschaftlicher Verantwortung vorbildlich handelt. weiter

Zahl des Tages

5

Um fünf Prozent werden dem BDI zufolge die Exporte in diesem Jahr steigen. „Etwa jeder vierte Arbeitsplatz hängt in Deutschland vom Export ab. Doch ein Blick auf die Weltmärkte bereitet uns auch gewisse Bauchschmerzen. Die größte Bedrohung für unseren Aufschwung ist das hohe Maß an internationaler Unsicherheit“, warnte BDI-Präsident Dieter Kempf.

Meldungen aus den Mitgliedsverbänden

BDE

EU-Kunststoffstrategie: Paket ist gut – Umsetzung entscheidend

Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. unterstützt die Pläne der Europäischen Kommission, das Recycling von Plastikabfällen voranzutreiben und die Verschmutzung der Meere zu bekämpfen. weiter

Bitkom

Bitkom warnt Obersten Gerichtshof der USA vor Zugriff auf Daten in Europa

Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten verhandelt im Februar 2018 darüber, ob eine US-Behörde von Unternehmen direkten Zugriff auf Personendaten verlangen kann, die außerhalb der USA gespeichert sind. weiter

VDMA

Exportkontrolle wird von Bürokratie überfrachtet

Der deutsche Maschinenbau spricht sich vehement gegen die Vorschläge zur Reform der EU-Exportkontrolle von Dual-Use-Gütern aus, über die Mitte Januar das Europäische Parlament abstimmt. Aus Sicht des VDMA ist ein Großteil der Vorschläge fachlich inakzeptabel. weiter

BDSV

BDSV begrüßt deutsch-französische Erklärung zu einer engeren Verteidigungskooperation

Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie, Hans Christoph Atzpodien, hat die Erklärung des BDI und des Dachverbandes der französischen Wirtschaft, MEDEF, im Rahmen des 55-jährigen Jubiläums des Elysée-Vertrags begrüßt. weiter

VDA

Bernhard Mattes folgt Matthias Wissmann als VDA-Präsident

Der Vorstand des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) hat Ende Januar in Berlin einstimmig Bernhard Mattes zum neuen VDA-Präsidenten gewählt. Mattes nimmt seine Tätigkeit Anfang März 2018 auf. weiter

BDG

Hauptgeschäftsführung des BDG neu aufgestellt

Seit Anfang Januar ist Max Schumacher, bisher Sprecher der Hauptgeschäftsführung, alleiniger Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG). weiter

BDI Agenda abonnieren

Folgen Sie bitte untenstehendem Link. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail zur Bestätigung.