Klare Regeln – echte Chancen: Ein starkes TTIP für Deutschland. Die Deutsche Industrie positioniert sich klar für TTIP. © Omar Laribi (CC BY 2.0)

Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)

Der BDI spricht sich für eine ambitionierte und faire, für eine starke Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft TTIP zwischen den USA und der Europäischen Union aus.

Besuch von US-Präsident Obama auf der Hannover Messe belebt TTIP-Verhandlungen

Transatlantischer Markt

Argumente für TTIP

Mythen, Fakten, Argumente

TTIP im öffentlichen Dialog

„Stop TTIP“ – in keinem Land der Europäischen Union hat diese Kampagne bisher so viele Unterschriften gesammelt wie in Deutschland. Der Widerstand gegen TTIP scheint in Deutschland besonders stark zu sein. Was wird in Deutschland und anderen europäischen Ländern an TTIP kritisiert? Wie sehen die US-Amerikaner TTIP? Was erhoffen sich Unternehmen auf der anderen Seite von TTIP? Und was tut die...

Dialogforum Freihandel: Nicht für Freihandelsabkommen oder dagegen - sondern das „Wie“ ist die Frage

Diskussion um Wachstumseffekte

Transparenz

Pro-TTIP — Videosammlung

„Deutsche Industrie pro TTIP“ - unter diesem Motto spricht sich der BDI, gemeinsam mit Vertretern aus der Wirtschaft, für das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA aus.

 

 

 

Positionen

TTIP ambitioniert verhandeln:
Für klare Regeln und echte Chancen

Abbau von Zöllen, regulatorische Kooperation, Öffnung der Dienstleistungsmärkte und mehr Zugang zu Vergabemärkten schafft Wohlstand und Arbeitsplätze.

Industriegüterzölle abschaffen
und Ursprungsregeln vereinfachen

Abschaffung der Zölle, effizientere Zollverfahren und einfachere Ursprungsregeln würden den transatlantischen Handel erheblich vereinfachen.

Regulierungskooperation stärken

Unterschiedliche Zulassungs- und Zertifizierungsverfahren belasten den transatlantischen Handel erheblich. Regulierungskooperation kann den Handel erleichtern, ohne unsere hohen Standards zu gefährden.

Daseinsvorsorge auf europäischer und kommunaler Ebene gestalten

Über die Liberalisierung der kommunalen Daseinsvorsorge sollte nicht in Freihandelsabkommen wie TTIP verhandelt werden.

 

 

 

Meldungen zu TTIP

Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)

Mittelstand profitiert besonders von TTIP

- Der BDI hat sich beim „Stakeholder Dialogue“ im Rahmen der 14. TTIP-Verhandlungsrunde für ein Abkommen eingesetzt, dass den Bedürfnissen von mittelständischen Unternehmen gerecht wird. weiter
Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)

Foulspiel gegen TTIP

- Die Regierung muss sich stärker für den Freihandel einsetzen. Das fordert BDI-Präsident Ulrich Grillo in einem Gastbeitrag für das Handelsblatt. weiter
Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)

BDI legt Bewertung der EU-Vorschläge zur „Regulatory Cooperation“ sowie „Good Regulatory Practices“ vor

- Die Europäische Kommission hat zur 12. TTIP-Verhandlungsrunde ihre neuen Verhandlungspositionen zur regulatorischen Zusammenarbeit sowie zur guten Regulierungspraxis (good regulatory practice) vorgelegt und diese am 21. März veröffentlicht. weiter
Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)

Europa braucht TTIP

- Der BDI fordert eine konsequente Fürsprache der EU-Staats- und Regierungschefs für TTIP und CETA. Rückschläge in der Handelspolitik würden die EU schwächen. weiter
Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)

„Dialogforum Freihandel“: Neutrales Forum zum Austausch über TTIP

- Der BDI und seine Mitglieder haben im vergangenen Jahr das Dialogforum Freihandel ins Leben gerufen. weiter
Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)

Rahmen für TTIP bis Ende des Jahres festlegen

- BDI-Präsident Ulrich Grillo fordert die Politik auf, die Menschen zu einem Verhandlungserfolg mitzunehmen. Das tue sie am besten, indem sie erklärt: Von einem starken TTIP haben alle Bürger etwas. weiter