Rasanter Aufstieg: In wenigen Jahrzehnten hat sich China als zweitgrößte Wirtschaftsmacht etabliert.

China – Partner und Systemwettbewerber

China ist für viele deutsche Unternehmen einer der wichtigsten Märkte weltweit. Umgekehrt ist Deutschland für die aufstrebende asiatische Macht der größte Handelspartner in Europa und wichtiger Technologielieferant. Gleichzeitig stehen beide Länder mit ihren unterschiedlichen politischen und wirtschaftlichen Systemen in einem Spannungsfeld zwischen Partnerschaft und systemischen Wettbewerb.

Schaffner steht im Zug

Zero-Covid und kein Ende

Europäische Union im Wettbewerb mit China stärken

Chinas Wirtschaft 2022 – Die Erholung stockt

Europa und China: Wie verteilen sich die Rollen 2022?

„Bei Klimafragen den konstruktiven Druck auf China aufrechterhalten“

Der direkte Draht nach China – das BDI-Büro in Peking

Meldungen

Außenwirtschaft und Internationale Märkte

Abwärtsdruck zusätzliche Belastung für Weltwirtschaft

-

Zu den chinesischen BIP-Zahlen sagt Wolfgang Niedermark, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung: „Wirtschaftlicher Abwärtsdruck zusätzliche Belastung für Weltwirtschaft“

weiter
China

„Wir befürworten WTO-Verfahren gegen China“

-

Die Einleitung eines WTO-Verfahrens der EU gegen China kommentiert der BDI wie folgt: „Wir befürworten die Einleitung eines WTO-Verfahrens gegen China durch die Europäische Kommission.“

weiter
China

Europas strategische Autonomie und technologische Souveränität ausbauen

-

Wolfgang Niedermark, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, äußert sich zur Vorstellung des Berichts der EU-Handelskammer in China zur Normung und Standardisierung. Die EU solle in ihrer angekündigten Normungsstrategie klare Vorgaben zum Umgang mit China vorlegen. Es gehe darum, Europas...

weiter
China

Ernst zu nehmende Alternative zur chinesischen Seidenstraße-Initiative

-

Wolfgang Niedermark, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, äußert sich zur Vorstellung der Infrastrukturinitiative „Global Gateway“ der EU. Die Ankündigung der EU-Kommission müsse jetzt schnellstmöglich in konkrete Projekte münden.

weiter
China

Druck auf Unternehmen wächst, ihre Operationen in China weitgehend zu lokalisieren

-

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang, äußert sich zur Veröffentlichung des jährlichen Positionspapiers der Europäischen Handelskammer in China (EUCCC). Pekings Fokussierung auf Autarkie und nationale Sicherheit trübe die Aussichten europäischer Unternehmen.

weiter
China

Bekenntnis zur weltweiten gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen

-

Der BDI hat ein Diskussionspapier zur außenwirtschaftspolitischen Zusammenarbeit mit Autokratien veröffentlicht. Aktuell gehe es um Koexistenz von verschiedenen Systemen, die miteinander im Wettbewerb stehen, aber auch kooperieren müssen, sagt BDI-Präsident Siegfried Russwurm. 

weiter